na? Stürmt’S?

Ach ja, der Bambus, das Musterbeispiel für Resilienz. Er biegt sich, wenn der Sturm kommt, wenn der Vorstand brüllt, Kunden nerven und To-Do-Listen die Kreativität erdrosseln. Der Bambus, so sagt man, hält das schon aus. Und plötzlich müssen wir alle ein Bambus sein: flexibel und stark, ganz egal woher der Sturm kommt.

Dabei ist Stark-werden-Müssen ein Sturm für sich. Zu den stürmischen Vorständen, Kunden und Listen kommt der Sturm, das alles irgendwie bewältigen können zu müssen. Und der tobt meistens innen, unbemerkt von der Umwelt, bis es zu spät ist, und, knack, die Pflanze knickt.

besser als ein bambus in 3 tagen

Und nun kommt jemand wie ich daher und behauptet: In drei Tagen Coaching schaffen wir es, dass Sie stark und stabil werden, sturmfest und flexibel dazu. Den Ich-Muss-Stark-Sein!-Sturm abflauen lassen. Kein Müssen, kein Druck oder Zwang, weder von innen noch außen.

Drei Tage? Klingt unmöglich? — Aber mal Hand aufs Hirn: Wie viele Bücher über Resilienz haben Sie auf Ihrem Kindle? Wie viele davon gelesen? Und was davon hat so gewirkt, dass Sie sich grundlegend so verändert haben, dass Sie bei keinem Sturm mehr einknicken, oder sogar mit jedem stärker werden?

Resilienz rettet Leben. Fangen Sie bei Ihrem eigenen an.

Werden sie stärker, resilienter, durchhaltevermögender, erfolgreicher. Ohne Pseudo-Brainwash, Wischiwaschimethoden oder Räucherstäbchenrituälchen, die zickzack in der Realität zusammenklappen. Sondern: Schnell, pragmatisch, intensiv, solide. Und: Es geht um mehr als Resilienz, es geht um mehr als nur Stabilität.

Resilienz reicht nicht mehr. Werden Sie antifragil und wachsen in jedem Sturm.